Kontakt KBOSuche
Refbejuso

Neue Synodalrätin Annette Geissbühler

24. Mai 2022 refbejuso - Die 64-jährige Annette Geissbühler-Sollberger ist am 24. Mai vom reformierten Kirchenparlament einstimmig in den Synodalrat gewählt worden. Sie nimmt in der Exekutive der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn den Platz von Roland Stach ein, der per August 2022 zurücktritt.

Annette Geissbühler ist seit zwölf Jahren Mitglied der Synode und in Oberhofen wohnhaft.


Die neu gewählte Synodalrätin Annette Geissbühler erhält von Synode-Vizepräsidentin Pfrn Sophie Kauz die ersten Glückwünsche.

Die in Oberhofen am Thunersee wohnhafte Annette Geissbühler-Sollberger ist gebürtige Emmentalerin. Lange lebte und arbeitete sie in der Region Langenthal. Die ETH-Agronomin absolvierte die dortige Bäuerinnenschule und führte mit ihrem Ehemann Samuel Geissbühler einen landwirtschaftlichen Gutsbetrieb.

Später erwarb sie an der Berner Fachhochschule einen MBA mit Vertiefung Public Management. Bis zu ihrer Pensionierung im Januar 2022 oblag ihr als Direktorin der NMS Bern die operative Führung dieser Privatschule.

Im Langenthaler Stadtrat politisierte sie in den 1990er-Jahren für die Grüne Freie Liste. Annette Geissbühler-Sollberger wirkte während 12 Jahren als Synodale für die Kirchgemeinde Langenthal in der Synode mit. Sie ist Mutter von vier erwachsenen Söhnen.